Willkommen auf Nightshade-Shop.de
Shop | Community | Magazin | Agentur | Forum
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren
Themen:
Stimmt für uns!
hier abstimmen

Partner:

Bericht (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Livefields: "A Tribute to Toto" in der Friedenseiche, Walbeck

Monotonie ist langweilig. Natürlich gehe ich gerne zu den Konzerten meiner Lieblingsbands, um davon zu berichten. Aber das Schöne am Dasein eines Musikjournalisten ist es eben auch, die Chance zu haben, immer wieder neues zu entdecken. Und so wurde ich schnell hellhörig, als vor einigen Wochen die Einladung zum Konzert von Livefields in der Friedenseiche in Walbeck kam. Das ist so eine Abwechslung, wie ich sie liebe, von daher war der Plan schnell gefasst, hier auch einmal vorbei zu schauen.

Livefields, das ist eine Toto-Coverband, bei der zufälligerweise mein alter Schulkollege Ben am Keboard sitzt, von dem auch die Einladung kam. Ich hoffe, ich muss an dieser Stelle nicht weiter erläutern, wer Toto sind... Wem nun Fragezeichen über dem Kopf schweben, dem empfehle ich dringend mal einen Grundkurs in neuzeitlicher Musikgeschichte, Abteilung Rockmusik. Da dürften Toto bereits in der ersten Kurseinheit erwähnt werden.

Also zurück um Thema. Stattfinden sollte das Ganze am Freitag, den 25.11.2011 in der Friedenseiche zu Walbeck, einem richtig schicken Laden hier auf dem niederrheinischen Ländle, den ich mir schon ein paar Wochen zuvor mal von einem der Besitzer (Hannes) zeigen ließ. Echt eine wundervolle Location, eine alte Traditionskneipe, die heute fast ausschließlich für Konzerte im kleinen und großen Rahmen genutzt wird. Lokale Acts spielen hier immer mal vorne im Schankraum (von den Eignern liebevoll "Wohnzimmer" genannt), für größere Sachen gibt es einen gemütlichen Saal, in den für solche Events eine Bühne eingebaut wird.

So auch an diesem Abend, überpünktlich wie ich bin, war ich einer der ersten Gäste vor Ort, und konnte mir so nochmal einen guten Eindruck davon verschaffen, dass die Friedenseiche tatsächlich auch mit Technik eingerichtet eine ideale Konzertlocation ist. Lustigerweise hatte ich wohl die Zusammensetzung des Publikums falsch eingeschätzt, statt einer Horde junger Leute waren es doch größtenteils Menschen etwas gehobeneren Alters, die Livefields sehen wollten. Aber nicht ausschließlich, sogar Kinder waren anwesend, und tatsächlich durfte ich an diesem Abend ein paar sehr nette Menschen kennenlernen, was durch die gemütliche Atmosphäre der Friedenseiche definitiv noch gefördert wurde. An dieser Stelle mal an all diejenigen die ich an diesem Abend getroffen habe einen ganz herzlichen Gruß, es war echt schön!

Livefields kamen mit einer kurzen, aber sehr verschmerzbaren Verspätung auf die Bühne. Erstmals zu acht übrigens, da Keyboarderin Helen (ich hoffe ich hab den Namen richtig ;)) gerade im fünften Monat schwanger ist - Da wächst also gerade ein Nachwuchsrocker heran!

Und was soll ich zum Konzert selbst erzählen? Es war echt großartig! Besser noch, als ich mir im Vorfeld erhofft hatte. Die Friedenseiche war gut zur Hälfte gefüllt, anfangs auch noch etwas verhalten, aber je weiter der Abend voran schritt, um so mehr ließen sich auch die Leute von der Musik und der Show mitreißen. Ich bin nun nicht der Toto-Kenner vor dem Herrn, aber das was Livefields da vorgetragen haben, kam vom Sound schon extrem nahe an das heran, was ich von den legendären Vorbildern kenne. Mit sieben (bzw. acht ;)) Leuten war die Bühne natürlich extrem gefüllt, wodurch nun nicht gerade viel Platz für große Show-Einlagen blieb, aber dennoch wurde es zu keinem Moment langweilig, und natürlich brachte die Band ein breites Spektrum von eher selten gehörten Songs bis zu den ganz großen Toto-Hits, wie zum Beispiel Africa, Rosanna oder Hold The Line. Zwischendurch gab es auch eine 5-minütige Pause, insgesamt rissen Livefields aber inklusive Zugaben ca zweieinhalb Stunden ab, also ein richtig sattes Programm.

Tatsächlich war es ein wirklich gelungener Abend, der mir mal wieder gezeigt hat, dass man immer bereit sein sollte, auch mal über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. Und dass es sich stets lohnt, mal das "kleinere" Konzert um die Ecke zu besuchen, eben nicht immer nur zu den "großen" Events zu fahren. Wer Toto mag sollte auch auf jeden Fall mal nach Livefields Ausschau halten - Die sind zwar nicht das Original, aber eine gelungene Tribute-Alternative. Und die Friedenseiche werde ich nun sowieso viel häufiger als Anlaufstelle wählen, was ich euch da draußen auch nur empfehlen kann. Ich werde davon berichten... ;)

Links:
Livefields - A Tribute To Toto
Friedenseiche Walbeck

Bildergalerie:
Livefields in der Friedenseiche, 25.11.2011

30.11.2011 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Livefields bei Musicload.de finden

Kommentare

Registrierte User können hier Kommentare zu den einzelnen Beiträgen abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade
Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9
47051 Duisburg
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380
Fax: 0203/39347600
Mobil: 0170/3475907

Allgemeine Geschäftsbedingungen | Impressum | Nutzungsbedingungen

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Bei Fragen und Anregungen sowohl zur Site als auch zum Shop wenden sie sich bitte an den Webmaster.
Konzept und Design 2001-2016 by Nightshade/Frank van Düren.