Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

The Beauty Of Gemina: At The End Of The Sea

Michael Sele ist zurück - Und mit ihm natürlich The Beauty Of Gemina. Anderthalb Jahre sind vergangen, seit die Schweizer Avantgarde-Gothen ihr letztes Meisterwerk namens A Stranger To Tears veröffentlicht haben, und mit dem sie sich unter anderem 8 Wochen lang in den Deutschen Alternative Charts festsetzen konnten. Das Warten der Fans auf eine Fortsetzung hat nun ein Ende: Mit At The End Of The Sea ist ab Freitag der dritte Langspiel-Kracher von TBOG erhältlich!
Mehr Licht, mehr Gitarren, mehr Geist - Unter dieser Prämisse haben Sele und co ihr neustes Werk erarbeitet, und es sei vorweg genommen, dass ihnen dies mehr als nur gelungen ist!

Wer nun Angst hat, dass "mehr Gitarren" bedeutet, dass The Beauty Of Gemina sich zu einer gewöhnlichen Rockband reduzieren, sei gleich beruhigt. Es ist das berühmte Quentchen, welches die Band hier draufgesetzt hat. Und zwar ohne den Sound zu verderben, durch den sie sich so rasch eine Fangemeinde erarbeitet haben.
Tatsächlich scheint es mir persönlich so, dass eher noch verfeinert wurde, die großen Stärken hat man erneut weiter entwickelt, die vielen Klangfarben nuanciert. Sehr rockig kommt da ein Counting Tears daher, aber kraftvoll und gar mit einer von Sele ungewohnten Portion Wut gespickt. In eine ähnliche Bresche schlägt End of All, welches mit der spitzen Gitarre im Refrain wohlwollend den Gothrock der 80er touchiert.

Seichte Meere voller Melodie gibt es aber natürlich auch wieder. Mit Endless Sleep enthält At The End Of The Sea ein solches, seichtes Gewässer, welches zwar die Gitarre nicht missen lässt, aber auf einem synthetisch geformten Grund gebettet ist. Und auch verspielt wirds gelegentlich, wie zum Beispiel im Piano-Solo bei A Fortune Tellers Dream.
Und so schafft Michael Sele erneut den musikalisch perfekt inszenierten Rahmen, um seine metaphorischen Geschichten zu erzählen. Geschichten, die oftmals von Verlust handeln, davon, zu versinken und sich zu verlieren. Von Menschen aus der Vergangenheit, aber auch solchen, die gegenwärtig schon verloren scheinen.

Für jemanden, der wie ich seit dem ersten Album Diary Of A Lost mit The Beauty Of Gemina verbunden ist, bietet At The End Of The Sea natürlich keine Überraschung mehr. Die Band ist sich - zum Glück! - treu geblieben, und hat statt quer zu schlagen genau das vollbracht, was ich mir von diesem Release erhofft habe: Ein neuerliches Meisterstück voller Gänsehaut-Songs, intensiver noch als die Vorgänger, aber in jeder Facette ganz The Beauty Of Gemina.

Trackliste
01. Dark Rain
02. Obscura
03. Rumours
04. Kings Men Come
05. Sacrificed To The Gods
06. End Of All
07. Counting Tears
08. In Silence
09. A Fortune Tellers Dream
10. Black Cat Nights
11. Narcotica
12. Endless Sleep

Veröffentlichung: 26.03.2010

The Beauty Of Gemina - Website
Cover

24.03.2010 by Otti
The Beauty Of Gemina in unserer Banddatenbank

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu The Beauty Of Gemina:

28.10.2011The Beauty Of Gemina: "At The End Of The Sea" Tour(Pressemeldung: Musik)
04.02.2010The Beauty Of Gemina: Cover Art enthüllt(News: Musik)
15.12.2009The Beauty of Gemina: New Single SACRIFICED TO THE GODS - free download for fan community members(News: Musik)
11.02.2020THE BEAUTY OF GEMINA: New album "Skeleton Dreams" and tour dates(News: Musik)
02.07.2010Eine Nacht im Bergwerk: Aderlass präsentiert erneut ein Festival der Superlative(News: Veranstaltungen)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.