Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Various Artists: Neil Gaiman - Where´s Neil when you need him?

Als ich diese den Sampler "Where's Neil when you need him?" bekam, stellte sich mir zunächst mal die Frage: Wer bitte ist Neil Gaiman? Als ich mich dann auf seiner Website und in der CD-Info informiert hab, erfuhr ich dann, daß er wohl einer der aktivsten und bekanntesten Autoren und Künstler der modernen Zeit ist... Muss wohl irgendwie an mir vorbeigegangen sein. ;)
Jedenfalls hat Neil Gaiman wohl schon einige Bestseller geschrieben, Comics veröffentlicht, mindestens eine Fernsehserie und vieles mehr, und all seine Projekte sind mehrfach mit Preisen und Auszeichnungen überschüttet worden. Zeugt also davon, daß man sich seinen Namen merken sollte, und sich vielleicht auch mal näher mit ihm beschäftigen... Sympathisch ist mir vor allem, daß er mit Terry Pratchett zusammen ein Buch namens "Good Omens" veröffentlicht hat, welches ich mir auf jeden Fall noch zu Gemüte führen werde.

In dieser Rezension gehts aber gar nicht um Neil's künstlerische Werke, sondern um einen Sampler, auf dem diverse Musiker Lieder mit Bezug auf seine Arbeiten veröffentlichen. Sozusagen eine Hommage an Neil... Und so will ich das Werk auch relativ losgelöst betrachten. Die Auswahl an teilnehmenden Interpreten ist zumindest schonmal sehr interessant. Sowohl Acts von denen ich noch nie gehört habe geben sich die Ehre, als auch recht viele Bands, die man der "schwarzen" Szene zuordnet (Deine Lakaien, ThouShaltNot, Crüxshadows und einige andere), Schandmaul vertreten den Mittelalter-Rock, und große "Stars" wie Joachim Witt und Tori Amos sind vertreten.
Und jeder Song basiert auf der jeweiligen Lieblingsarbeit von Neil, die die Band/der Musiker besingen wollte... Was dann auch zu der interessanten Tatsache führt, daß zwei Tracks auf dem Sampler den gleichen Namen (nämlich Coraline) tragen. Aber das nur am Rande.
Kurzum gesagt, ein interessantes und reichhaltiges Künstler-Angebot, abwechslungsreich und doch passt es irgendwie zusammen.
Dabei gibt es natürlich Höhen und tiefen, der Beitrag von Deine Lakaien zum Beispiel. Eine Band die in meinem CD-Regal schon immer Vorang hatte... Leider ist "A Fish Called Prince" nur ein durchschnittlicher Song, die Lakaien haben schon wesentlich tiefgehendere Songs aufgenommen. Sobald der Sampler bei Schandmaul angelangt ist hingegen, kommt bei mir Freude auf. Zwar ist "Magda Treadgolds Märchen" auch keine absolute Innovation, aber es lockert die CD musikalisch auf, und als einer von zwei deutschsprachigen Tracks tritt es sowieso hervor.
Positiv fällt auf, daß man echt zu jedem enthaltenen Song eine eigene Bewertung abgeben könnte, die auch immer von der persönlichen Wahrnehmung und Stimmungslage abhängt. Und jeder Song erzählt, wie beabsichtigt, seine ganz eigene Geschichte, im musikalisch passenden Gewand.

"Where's Neil when you need him?" ist Stimmungsmusik. Alles in allem recht düster, und je nach Tageslaune wird man den Sampler lieben oder hassen. Wie sagte Myk Jung sinngemäß zu mir? "Vielleicht hätte ich meinen Balladen-Sampler im Winter veröffentlichen sollen, da hätte er stimmungsmäßig noch besser gepaßt." Ähnlich verhält es sich wohl mit diesem Sampler, in einer kalten Winternacht, zuhause in der Kerzenbeleuchteten Wohnung, zu zweit oder alleine mit seinem Buch oder seinen Gedanken, das ist die Zeit dieser Compilation. Aber zum Glück gibt es ja genug Menschen, die Musik nicht als Modeerscheinung, sondern zeitunabhängig sehen, und so bin ich überzeugt, daß wenn wir Neil wirklich brauchen, er uns auch finden und berühren wird.

Tracklist:

No. Interpret Titel
01. Rasputina Coraline
02. ThouShaltNot When Everyone Forgets
03. Tapping the Vein Trader Boy
04. Lunascape Ravenstar
05. Deine Lakaien A Fish Called Prince
06. Thea Gilmore Even Gods Do
07. Rose Berlin Coraline
08. Schandmaul Magda Treadgolds Märchen
09. Hungry Lucy We Won't Go
10. Voltaire (with The Oddz) Come Sweet Death
11. Future Bible Heroes Mr. Punch
12. Razed in Black The Endless
13. The Crüxshadows Wake the White Queen
14. Ego Likeness You Better Leave theStars Alone
15. Azam Ali The Cold Black Key
16. Joachim Witt Vandemar
17. Tori Amos Sister Named Desire (Remastered Version)

Voraussichtliche Veröffentlichung: 18.08.2006

Neil Gaiman - Homepage

Cover

14.07.2006 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Various Artists:

10.12.2008Various Artists: Advanced Electronics Vol. 7(Rezension: Musik)
17.06.2011Various Artists: Alfa Matrix re:covered Vol.2 – a tribute to Depeche Mode(Rezension: Musik)
22.04.2013Various Artists: Smiling Shadows - 15 Jahre Major Label(Rezension: Musik)
18.12.2011Various Artists: Wild @ Heart - The Return Of Metal Ballads(Rezension: Musik)
15.09.2011Various Artists: Generation Underground(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.