Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Wynardtage: Waste of Time

Eigentlich wollte ich ja in der Rezension zur "Waste of Time" von Wynardtage unterbringen, daß es sicher keine Zeitverschwendung sei, die Scheibe zu hören. Dann ist mir aber eingefallen, dieses Wortspiel ist wohl ziemlich abgedroschen und zu offensichtlich. Und ein Blick in die Rezensionen anderer Autoren zu dieser Scheibe hat es mir bestätigt, da kan es bereits vor. Also muß ich wohl auf diese unglaublich kreative Formulierung bei meiner Plattenkritik verzichten, so ein Pech aber auch. ;)

Zum Glück gibt es natürlich noch mehr über die Scheibe zu erzählen, und genau das will und werde ich nun tun. Wie so oft bei Musikalben mußte ich mir einige Zeit nehmen um sie zu verinnerlichen. Sprich: Das erste hören hatte so diesen "Naja"-Effekt, und dann gefiel mir das ganze mit jedem Durchlauf mehr.
Allerdings muss ich gestehen, daß dies nicht auf den Umstand zurückzuführen ist, die CD hätte nicht das Potential sofort mitzureißen... Nein, es war meine eigene Verpeiltheit, ich vergaß nämlich ganz einfach die Lautstärke mal ordentlich aufzudrehen. Und "Waste of Time" ist sicherlich nicht dazu gemacht leise im Hintergrund zu plätschern, es ist ein kraftvolles, energiegeladenes Album, und diese Energie will aus den Lautsprechern ausbrechen. Das ist mir übrigens beim Autofahren dann aufgefallen, Boxen voll aufgedreht und Gas gegeben. Spätestens seit diesem Erlebnis weiß ich, Wynardtage rockt. ;)
Das heißt allerdings nicht, daß das Album ausschließlich aus hämmernden Beats besteht, nein, eigentlich ist es streckenweise sogar relativ ruhig. Die Mischung macht den Charme, und Kai Arnolds Geschick, geniale hämmernde Basslinien mit einprägsamen Melodien und seinem verzerrten Gesang zu einem Song zu verweben, läßt das Hören zum Genuss werden.
Tracks wie "My Hell" und "Waste of Time" überzeugen durch ihre tanzbaren Beats, während zum Beispiel "Du hast" und "Cold" einen schon eher nachdenklich stimmen. Aber gerade hier merkt man, daß Wynardtage eben auch beweist, daß asuch moderner EBM immernoch ein Teil der "schwarzen Szene" ist, daß die Leute nicht nur tanzen sondern auch schwelgen wollen. Melancholie ist und bleibt nunmal ein wichtiger Bestandteil düsterer Musik.

Ein kleiner Kritikpunkt ist allerdings, daß der Titeltrack "Waste of Time" außer im Original auch noch viermal als Remix enthalten ist, und diese Remixes auch noch hintereinander auftreten. Auch wenn jeder einzelne Remix sein eigenes Feeling besitzt, und vollkommen anders klingt als die Anderen, eine Streuung der einzelnen Remixes hätte das ganze etwas aufgelockert. Aber letztlich ist auch das egal, "Waste of Time" ist und bleibt als Ganzes ein Hörgenuss, dem man sich bei genügend Lautstärke nur schwer entziehen kann.

Tracklist:

01. Waste of Time
02. Figures in the Mirror
03. If you see the Light
04. Roses and forgive me
05. My Hell (exclusive Mix)
06. Du hast...
07. Calling from Silence
08. Waste of Time (May-Fly Remix)
09. Waste of Time (Nostrom Remix)
10. Waste of Time (Encephalin Remix)
11. Waste of Time (Acylum Remix)
12. Cold
hidden track: Sterbehilfe

Erschienen: September 2005

Wynardtage - Homepage

Cover

16.04.2008 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Wynardtage:

28.09.2009Stereomotion: Sehn:Sucht(Rezension: Musik)
28.04.2006Wynardtage(Interview: Musik)
10.04.2006Acylum: Your Pain(Rezension: Musik)
25.10.2006Wynardtage: Evil Mind(Rezension: Musik)
01.11.2007Wynardtage: Praise the Fallen(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.