Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

ESKIMO CALLBOY: Rehab

Ganze sieben Jahre ist es schon her, dass ich auf Eskimo Callboy aufmerksam wurde. Damals kam das Debüt der Jungs namens Bury Me In Vegas heraus, welches mich gleich begeistert hat. Leider haben die Wirrungen des Lebens dazu geführt, dass ich das weitere Schaffen von Eskimo Callboy gar nicht mehr richtig verfolgen konnte, wenngleich sie mir natürlich an verschiedenen Stellen - z.B. auf Festival-Plakaten oder in einer TV-Kuppelshow - immer mal kurz untergekommen sind. Dennoch hat sich das Debüt damals so bei mir eingebrannt, dass ich mich bis heute positiv daran erinnere, und das will durchaus etwas heißen, bei den Mengen an Musik, die im Laufe der Jahrzehnte durch meine Welt geschwirrt ist.

Um so mehr habe ich mich gefreut, als mir das neueste Album der Castrop-Rauxler zur Review im aktuellen Legacy angeboten wurde. Fast zeitgleich sind mir Teile der Band beim Presse-Opening im Gusellabyrinth NRW über den Weg gelaufen, was die Assoziationen zu Eskimo Callboy natürlich noch verstärkt hat. Also dachte ich mir, ich stelle Euch die neue Scheibe auch hier auf Nightshade vor.

Rehab heißt das jüngste Werk von Eskimo Callboy, die sich - soweit mich meine Erinnerungen nicht trügen - stilistisch sehr treu geblieben sind. Harter Rock, bei dem sich Screams, Shouts und Plain Vocals die Hand geben. Knackige Breaks. Elektronische Unterstützung durch ein pointiert eingesetztes Keyboard. Explizite Lyrik (z.b. im krassen Track Nice Boi). Eingängige Ohrwurm-Melodien. Das alles sind Elemente, die den Sound der Truppe definieren. Eskimo Callboy haben ihr eigenes Feeling, welches auch auf Rehab gekonnt in Szene gesetzt wird. Neben dem erwähnten Lost Boi sind meine absoluten Highlights noch der Titeltrack und Hurricane, aber letztlich muss sich kein Song verstecken, alle sind für stark und fügen sich zu einem runden Album zusammen.

Und so freue ich mich, dass Eskimo Callboy nicht nur ihren Weg gemacht haben, sondern wirklich erfolgreich geworden sind und heute zu den großen, modernen Rockacts des Landes gehören. Mit Rehab unterstreichen und festigen sie diese Stellung eindeutig!

Trackliste
01. Take Me To
02. Rehab
03. It´s Going Down
04. Hurricane
05. Disbeliever
06. Okay
07. Made By America
08. Supernova
09. Lost
10. Nice Boi
11. Prism

Veröffentlichung: 01.11.2019
Stil: Alternative/Rock/Nu Metal/Crossover
Label: Century Media Records
Website: www.eskimocallboy.com
Facebook: facebook.com/eskimocallboy/

Eskimo Callboy: Rehab

06.11.2019 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu ESKIMO CALLBOY:

19.03.2015ANNISOKAY: Enigmatic Smile(Rezension: Musik)
19.06.2015FIVE FINGER DEATH PUNCH & PAPA ROACH: Live 2015(News: Musik)
23.05.2013Mindless Self Indulgence: How I Learned To Stop Giving A Shit And Love Mindless Self Indulgence(Rezension: Musik)
06.03.2012Eskimo Callboy: Bury Me In Vegas(Rezension: Musik)
09.09.2014HÄMATOM: Das Jubiläums-Doppel-Album!(News: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.