Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Literatur)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

CAMPINO: Hope Street - Wie ich einmal englischer Meister wurde

Er ist nicht nur Frontmann der Toten Hosen, sondern auch begeisterter Fan des Liverpool FC: Campino. In seinem Buchdebüt Hope Street - Wie ich einmal englischer meister wurde erzählt der Düsseldorfer von seiner Leidenschaft zum Fußball, seiner Familie, seinem Leben.

Hope Street ist keine klassische Biografie. Zumindest geht Campino (Geburtsname: Andreas Frege) hier nicht chronologisch vor und rasselt von seiner Geburt an seine Lebenswege herunter. Vielmehr steht im Mittelpunkt seines ersten Buches seine große Lebensliebe: Der Liverpool Football Club. Der Verein ist für ihn Projektionsfläche und Anker zugleich, er verbindet ihn mit seinen englischen Wurzeln (Campinos Mutter Jennie war Britin) und hat ihm Höhen und Tiefen beschert. Freundschaften sind dadurch entstanden - unter anderem zu Jürgen Klopp und dessen Familie, aber auch zu Vereinslegenden und anderen Fans. Erinnerungen und markante Wendungen im Leben sind eng mit dem Club verwoben.

Die Saison 2019/2020 war für den LFC, und somit natürlich auch für Campino, die vielleicht beste der Vereinsgeschichte. Zunächst gewann man souverän die Championsleague, um dann in der britischen Premier League über die Konkurrenz hinweg zu rollen und nach drei Dekaden endlich wieder englischer Meister zu werden. Es ist aber auch die Saison, die durch Corona kalt erwischt wurde und zum Ende noch auf der Kippe stand - ob sie überhaupt regulär beendet würde (und Liverpool somit tatsächlich legitimer Meister wird) war lange Zeit unklar. Es ist ein wahnsinnig intensives Jahr, von dem Campino berichtet.

Und anhand dieser Saison erzählt uns der Autor von seinen Erinnerungen und gewährt Einblicke in sein bewegtes Leben. Wie er in Düsseldorf und Mettmann aufgewachsen ist. Wie seine Eltern - ein deutscher Ex-Soldat und Student und eine britische, junge Lady, die später Lehrerin wird, sich kennen und lieben lernen. Welche Bedeutung die englische Südküste für ihn hat und was er mit seinen Geschwistern erleben konnte und durfte. Natürlich gibt es auch die eine oder andere Anekdote aus der gemeinsamen Zeit mit seiner Band, wobei Die Toten Hosen bei Weitem nicht im Mittelpunkt von Hope Street stehen... Sie sind ein verdammt wichtiger Teil von Campinos Leben, und seine Bandmitglieder haben ihn auch in seiner Liebe zum Fußball begleitet (und diese zumindest teilweise geteilt), aber die Hosen sind nicht das eigentliche Thema des Buches.

Vielmehr geht es um Dinge wie das Leben im Nachkriegsdeutschland, die Liebe und ihre unterschiedlichen Ausprägungen. Familiäre Konflikte und Zusammenhalt. Freundschaft, Trauer und Wut. Natürlich geht es bei einem Vollblut-Musiker auch oft um Musik. Um Fußball-Liebe, die an Wahnsinn grenzt. Und die im Falle von Campino wahnsinnig vielen Dingen einentieferen Sinn verleiht.

Man mag kaum glauben, dass dies Campinos erstes Buch ist. Hope Street - Wie ich einmal englischer Meister wurde ist so ausgereift und dabei flüssig erzählt, wie man es sonst nur von erfahrenen Autoren kennt. An manchen Stellen leidet man mit dem Künstler, an anderen Stellen lässt sein trockener Humor einen herzhaft auflachen. In jeder Zeile spürt man seine innige Liebe zu seinem Verein, seinen engsten Mitmenschen und seiner Band. Hope Street ist weit mehr als nur eine Biografie. Es ist wahre Geschichte, erzählt mit Herz und Hirn.

Veröffentlicht: 5. Oktober 2020
Genre: Biografie
Verlag: Piper
Umfang: 368 Seiten
Preis: 22,00 Euro (Gebundene Ausgabe)
ISBN: 978-3-49207-050-8

Campino: Hope Street  Wie ich einmal englischer Meister wurde

30.10.2020 by Otti

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu CAMPINO:

12.03.2006Die Verlogenheit der Musikbranche(Analyse: Musik)
30.09.2020DIE TOTEN HOSEN: Neuer Teil aus der "Learning English"-Albenreihe angekündigt(News: Musik)
10.09.2019DIE TOTEN HOSEN: Veröffentlichen neues Akustik-Album und DVD/Blu-ray(News: Musik)
03.03.2020TORSTEN STRÄTER: "Schnee, der auf Ceran fällt" in der Mülheimer Stadthalle(Bericht: Humor)
04.03.2013Daniel Ryser: Slime - Deutschland muss sterben(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.