Willkommen bei Nightshade
Wähle: Onlineshop | Magazin
Name: Passwort: | Passwort vergessen? | Registrieren

Rezension (Musik)Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Elis: Catharsis

Catharsis oder Katharsis ist das griechische Wort für die seelische Reinigung. Eine Katharsis stellt oft einen Wendepunkt dar, einen Einschnitt, der deutliche Spuren hinterlassen hat. Gerade bei einer Band, die, aus den Erben der Schöpfung geboren, nach dem Ausstieg von Oliver Falk nicht nur ihren Gründer, sondern auch ihren Namen verloren hatte und mit dem Titel der ersten Erben der Schöpfung-Single "Elis" ihren neuen Bandnamen fand und sich unter dieser Flagge eine feste Fangemeinde eroberte und so bereits drei Alben veröffentlich hat, passt dieser Begriff wohl besonders gut. Noch passender wird er, wenn man sich in Erinnerung ruft, dass die bisherige Fronfrau von Elis Sabine Dünser im Juli 2006 an den Folgen einer Gehirnblutung unerwartet und viel zu früh verstarb. So geprüft hätte wohl jeder verstanden, wenn Elis die Segel gestrichen hätten, aber man hat sich nach längerer Bedenkzeit entschieden mit neuer Sängerin weiterzumachen. Selbige wurde in Sandra Schleret gefunden, die auch bei Dreams Of Sanity und Siegfried bereits ihre Qualitäten unter Beweis stellen konnte.

Nun hat man also den ersten Longplayer seit dem Tod von Sabine und mit Sandra am Mikrofon fertig gestellt, und auch wenn Elis sich treu geblieben sind, hat sich der Klang dennoch verändert. Unfraglich prägt die Leadstimme immer ganz erheblich den Sound einer Band und Elis war fest mit der schönen und besonders auf dem letzten Album Griefshire enorm vielfältigen Stimme von Sabine verbunden. Dennoch ist inzwischen etwas Zeit vergangen und man hat sich als Band neu gefunden und justiert und mit Sandra eine neue Sängerin in den Reihen von Elis begrüßt, die stimmlich ebenso vielseitig ist, aber viel wärmer und lieblicher als Sabine klingt und dennoch wunderbar mit den Grunts von Basser Tom harmoniert. Catharsis bietet ihr aber auch reichlich Möglichkeiten diese Vielfältigkeit auszuleben. Noch etwas gitarrenlastiger als die vorherigen Alben und ausgestattet mit einigen sehr eingängigen Stücken, kann Catharsis ganz sicher als wegweisend für Elis bezeichnet werden.

Aggressiver und metallischer als seine Vorgänger ist Catharsis, und so sucht man beinahe vergeblich nach der Quotenballade und findet lediglich in "Rainbow" ein langsameres Stück, dessen Streicheruntermalung zusammen mit Sandras herzergreifendem Gesang sofort Besitz von einem ergreift. Aber selbst hier kommen die Gitarren zeitweilig kraftvoll zum Einsatz und machen "Rainbow" zu einem der schönsten Stücke auf Catharsis. Mindestens ebenso zu Ohr gehend ist "I Come Undone", das den meisten Hörern wohl bekannt vorkommen dürfte. In gänzlich neuem, metallisch-packenden Gewand wird hier ein 80er Jahre-Hit von Pop-Röhre Jennifer Rush präsentiert, bei dem Sandra ein weiteres Mal ihre Klasse beweist. Last but not least darf auch "Firefly" nicht unerwähnt bleiben, das sicherlich eines der Stücke ist, das die meisten Fans begeistern wird. Schnell und powervoll und dennoch mit einer fesselnden Melodieführung ist "Firefly" auch live ein absolutes Erlebnis, wie ich erst kürzlich bei der Beauty & The Beast Festival Tour 2009 erleben durfte. Letztlich kann man sagen, dass kein Fan von Gothic-Metal mit Catharsis einen Fehlkauf tätigen wird und, dass Elis auf eindrucksvolle Weise zeigen, wie eine Band aus schweren Zeiten gestärkt und besser denn je hervorgehen kann!

Trackliste:

01. Core of Life
02. Twinkling Shadow
03. Warrior´s Tale
04. Des Lebens Traum - Des Traumes Leben
05. I Come Undone
06. Firefly
07. Morning Star
08. Das Kleine Ungeheuer
09. Mother´s Fire
10. Rainbow
11. The Dark Bridge

Veröffentlichung: 27.11.2009

Elis Website
Elis @ MySpace

Cover

23.11.2009 by Brummelhexe

Blättern: Vorheriger Artikel | Nächster Artikel

Weitere Beiträge zu Elis:

15.03.2015HIGH FIGHTER & SUNNATA: Geben “Get Doomed In Spring Tour 2015“ bekannt!(News: Musik)
25.11.2009Siegfried: Nibelung(Rezension: Musik)
11.09.2010Athorn: Phobia(Rezension: Musik)
16.04.2007Letzte Instanz(Interview: Musik)
28.09.2012Kamikaze Kings: The Law(Rezension: Musik)

Kommentare:

Registrierte User können hier Kommentare zu diesem Beitrag abgeben, um anderen Ihre Meinung mitzuteilen.

Zurück zur vorherigen Seite

ImpressumAllgemeine GeschäftsbedingungenNutzungsbedingungenDatenschutzerklärungAbout us

Postanschrift + Kontakt:
Nightshade - Inhaber Frank van Düren
Landfermannstraße 9, 47051 Duisburg, Deutschland
Mail: info@nightshade-shop.de
Tel: 0203/39346380 | Mobil: 0170/3475907

Alle Rechte bei Firma Nightshade und Frank van Düren, ausgenommen eingetragene Markenzeichen der jeweiligen Hersteller und externe Webprojekte.
Konzept und Design 2001-2019 by Nightshade/Frank van Düren.